YACHT-Leser fragen, Bobby Schenk antwortet


Frage von Erik Cramer

Frage von Jörg Kümin

Frage von Thomas Deutschmann

Herr Kramer und Kümin, hallo Thomas!

Nichts für ungut! Sie alle drei wollen sich doch von mir nur die von Ihnen ins Auge gefaßte Schiffsgröße als "sicher" absegnen lassen. Dabei erkenne ich aus Ihrer Frage, dass Sie die Antwort genau wissen.

Also: Jedes Schiff kann kentern, auch untergehen - siehe Titanic. Einrumpfyachten kentern durch, richten sich dann, jedenfalls meist, wieder in die stabile aufrechte Lage auf.

Genauso kann jeder Katamaran kentern, unabhängig von der Größe, und richtet sich dann nicht mehr ohne Hilfe von außen auf.

Generell ist die Schifffahrt immer mit einem Risiko behaftet, das jeder für sich abwägen muß. Wie Sie jetzt nun dieses Risiko für sich bewerten, ist allein Ihre Sache. Der eine ist "feige" und kommt zu dem Schluß, dass er mindestens 20 Meter Schiffslänge braucht, um mit diesem, seinem sehr persönlichen, Risiko fertig zu werden.

Der andere ist wiederum kühn und meint, sieben bis acht Meter seien schon "ziemlich" kentersicher.

Ich kann Ihnen nur dergestalt eine Entscheidungshilfe geben, indem ich beispielsweise die Meinung des erfahrenen Kat-Spezielisten Hausner wiedergebe: "Jeder Katamran unter 10 Meter ist kriminell!" Allerdings gibt es auch Beispiele, wo 9 Meter lange Mehrrumpfschiffe hervorragende Reisen unternommen haben, ohne zu kentern. Die werden für sich selbst zu anderen Erkenntnissen gekommen sein - und haben die Richtigkeit ihrer Meinung nachgewiesen.

Meine Meinung ist die, dass "unter normalen" Umständen ein Katamaran von 14,30 Metern (welch ein Zufall, das ist genau die Schiffslänge meines Katamrans!) nicht mehr kentern kann, also sicher ist.

Aber jetzt Spaß beiseite: In den gemäßigten Gewässern, also nicht im nördlichsten Atlantik, sehe ich 12 Meter als recht sicher an, wobei wir uns darüber im Klaren sind, dass die Unsicherheit mit der Höhe der möglichen Seen zunimmt. In den brüllenden Vierzigern würde ich mit einem Fahrtenkatamaran überhaupt nicht rumsegeln und eine 30 Meter hohe See, wie sie tatsächlich schon gemessen wurde, überlebt ohnehin keine Yacht - wenn sie bricht , ob Kat oder Mono.

Restrisiko eben!

Deshalb: "Smooth Sailing"!

Bobby Schenk

zur Home-Page

 

Page by Bobby Schenk
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com
URL of this Page is: http://www.bobbyschenk.de/frage127.html

Impressum und Datenschutzerklärung