Rückblick auf Schenk-Seminar auf der INTERBOOT 2014

von Kai Neumann

Dass Bobby Schenk immer für volle Häuser sorgt, ist inzwischen wohl jedem aus der Branche klargeworden. So war auch heuer beim Schenk-Seminar auf der Interboot 2014 der letzte Platz im Raum Österreich mit 160 Teilnehmern rappelvoll besetzt. Und wie der langanhaltende Beifall am Ende des Tages gezeigt hat, hat auch kein Teilnehmer an dieser Tagung sein Kommen bereut. Dabei hatte das Seven Seas Academy zunächst experimentellen Charakter. Satt eines zweitägigen Seminars sollte den Teilnehmern schon in einem Tag eine ungeheure Menge Wissen vermittelt werden, Gefühlsmäßig ist dies auch gelungen, was aber auch an der Qualität der äußerst interessierten Zuhörer aus Österreich, der Schweiz, aus Polen, Belgien, Holland und vor allem aus Norddeutschland lag.

Ohne die einzelnen Teilnehmer befragt zu haben, war die Mehrzahl der Zuhörer offensichtlich noch nicht sehr weit in die Welt der Weltumsegler und Live-on-boarders eingedrungen, aber ganz offensichtlich vom Wunsch beeinflusst, das weitere Leben jedenfalls zeitweise auf dem Wasser in und auf einer Yacht zu verbringen.

Fühlbar gierig wurde das dargebotene Wissen aufgesogen. Bobby Schenk als Referent verlor in der Einleitung einige Worte über seine seglerische Herkunft. Als junger Mensch hatte er seine sichere Existenz als Richter aufgegeben, wie auch seine anwesende Ehefrau und Coskipperin als angestellte Apothekerin. Insgesamt hatten die beiden rund 20 Jahre unter den Global-Sailors zugebracht und fast ein halbes Jahrhundert die Szene beobachtet. Und, wie Schenk betonte, daraus seine Schlüsse in Hinblick aufs Leben auf den Weltmeeren gezogen. Die Quintessenz hieraus: Es rentiert sich auch heute, wo ungleich mehr auf den Weltmeeren und einst verträumten Ankerbuchten los ist, sein Leben auf den Traum von der großen Unabhängigkeit und Freiheit auszurichten.

Es war wahrscheinlich nicht beabsichtigt, doch wird es viele Teilnehmer in ihrer Lebensplanung bestärken, den fast schon historischen Film von der frühen Weltumsegelung der Schenks auf der jedem Teilnehmer kostenlos ausgehändigten und speziell für dies Veranstaltung produzierten DVD anschauen und studieren zu können. Ebenfalls auf der DVD ist die gesamte (diese) seit 15 Jahren existierende Webseite enthalten. Von der YACHT wurde Bobby Schenk's Homepage als Schatzkiste bezeichnet, zu der nunmehr alle Seminarteilnehmer auf ihrem Computer vollen Zugang haben, auch wenn sie an einem Ankerplatz in der Südsee mangels WLAN das Internet nicht erreichen können.

Aber auch die weiteren Referenten waren hochklassig. Guido Dors, ebenfalls selbstverständlich Weltumsegler (wie es sich für die Qualität dieses Seminar gehört), zeigte bewegte, ja dramatische Videos von Seenotfällen im Pazifik. Die Gedanken der Zuhörer waren an ihren Gesichtern abzulesen: "Hoffentlich passiert uns das nicht, aber wenn, dann werden wir aus den Szenen Erkenntnisse zur eigenen Rettung gezogen haben."

Wie schon die letzten Jahre riß Dr.Michael Sachweh, Diplom-Metereologe und vor allem auch Blauwassersegler seine Zuhörer durch eindringliche Bilder von Horden von Wasserhosen, Line squalls, von Easterly Waves, etc mit. Zeigte aber auch mittels einer Vielzahl von Quellen aus dem Internet ("bei diesem Angebot ist der Kauf von Büchern nicht notwendig") auf, wie man derartigen Wettermostern aus dem Wege gehen kann. Denn Ziel ist letztlich immer: Ein wunderschönes Leben ohne Sorgen an Bord einer guten Yacht!

Klar, dass nach einer solch abgerundeten und in jeder Hinsicht gelungenen Veranstaltung, die die 160 Teilnehmer abends zum Messebesuch entließ, eine Frage gestellt wird: Und nächstes Jahr? Noch intensiver werden sich das die zahlreichen Interessenten fragen, die monatelang vor Beginn des Seminars nicht mal mehr auf der Warteliste Platz gefunden haben: 

Um es kurz zu machen: Dirk Kreideweiß, smarter Chef der Interboot, legt sich nach Absprache mit Bobby Schenk fest: Bobby Schenk's Blauwasserseminar wird auf der INTERBOOT 2015 nochmals stattfinden und zwar am 19. und 20. September 2015.

Eines von zahlreichen Feedbacks zum Seminar 2014: "Ich habe keine einzige Minute bereut." 

 

Home-Page

Page by Bobby Schenk
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com
URL of this Page is: http://www.bobbyschenk.de/n000/sevenseas14_back.html

 

Impressum und Datenschutzerklärung