Die Circumnavigators - Who is Who im Weltumsegeln(12)


Sloop SARITA

Schiffsname: Sarita

Vorname: Gerhard (46)

Beruf: Skipper

Nationalität: Österreicher

 

Schiffstyp und Größe:

Kunststoffbau in Taiwan - Schiffstyp: Sparkman and Stephens, ( Länge 52 ft, Breite 13ft, Tiefgang 1.85 m) ca. 10 Jahre in Charter gefahren.

Route der Weltumsegelung:

Mittelmeer - Atlantik - Karibik - Panama - Osterinsel - Südsee(Marquesas, Tuamotus, Gesellschaftsinseln) - Neuseeland - Austaralien - Papua Neuguinea - Indonesien - Malaysia - Thailand - Sri Lanka - Rotes Meer - Kroatien (1996-1998)

 

Zehn Fragen an den Weltumsegler

1) Warst Du a) mit dem Schiff zufrieden, b) was wäre Dein Traumschiff?
a) ja, hochzufrieden

b) inzwischen tendiere ich mehr zu Katamaranen, also, mein Traumschiff wäre ein Kat, so um die 40 ft.

2)Jährliche Kosten für a) Lebensunterhalt, b) Schiffsunterhalt?
a) mein Lebensunterhalt wurde von den Chartergästen getragen

b) die Kosten für den Unterhalt des Schiffes waren relativ hoch, bedingt z.B. durch Aufenthalte in teuren Marinas. Die angefallenen Reparaturen mußten aus Zeitmangel sofort ohne Rücksicht auf Kosten erledigt, Ersatzteile eingeflogen werden.

3) Welche Ausrüstungsgegenstände haben sich a) gut bewährt, b) welche machten Ärger?
a) Segel, auf der gesamten Reise fielen keinerlei Reparaturen an. Autohelm, überhaupt die gesamte Elektronik und der Kühlschrank.

b) Maschine, Getriebe, Generator, Watermaker durch die Abhängigkeit vom Generator.

4) Welche zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände hättest Du Dir gewünscht?
keine, da das Schiff bestens ausgerüstet war.

5) Welche Versicherungen hattest Du a) für Dich, b) fürs Schiff?
a) Krankenversicherung als Angestellter

b) Haftpflicht und Kasko

6) Was waren für Dich a) die besten Plätze, b) die schlechtesten Plätze?
a) Tuamotus, wegen der gastfreundlichen und fröhlichen Polynesiern und der einmaligen Tauch - und Schnorchelgründe, Marquesas wegen der herrlichen Landschaft, Hermit, nördlich von PNG eine einmalige Südseeinsel und Sri Lanka.

b) Ägypten, hier wurde nur abkassiert, zudem waren die Leute äußerst unzuverlässig, Schikanen und Ärger mit den Offiziellen waren an der Tagesordnung, die Formalitäten waren schwierig und langwierig.

7) Wurden Deine Erwartungen erfüllt?
in jeder Hinsicht! 

8) Was würdest Du beim "nächsten Mal" anders machen?
falls möglich, hätte ich gerne für so eine weite Reise wesentlich mehr Zeit zur Verfügung um die herrlichen tropischen Paradiese, die freundlichen Einheimischen und und die zahlreichen Yachties auf den Ankerplätzen besser kennenlernen zu können.

9) schlimmste Erlebnisse?
glücklicherweise habe ich keine gefährlichen Situationen erlebt. Nur in Indonesien wurde unser Schiff von Banditen geentert, die wir aber erfolgreich verscheuchen konnten.

10) Wie ist Dein Leben weiter gegangen?
Gerne würde ich nocn einmal um die Welt segeln, aber, wie bereits gesagt, ohne Zeitlimit. In diesem Winter segele ich in die Karibik und werde mich längere Zeit in Kuba aufhalten.

zur Home-Page

 

Page by Bobby Schenk
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com
URL of this Page is: http://www.bobbyschenk.de/who12.html

Impressum und Datenschutzerklärung