Die Circumnavigators - Who is Who im Weltumsegeln(18)


MISS CONDUCT

Schiffsname: Miss Conduct

Vorname:   Johan, 64 Jahre

Beruf: Elektriker

Nationalität: Australier, Niederländischer Herkunft

Schiffstyp und Größe:

Roberts Offshore 38, Länge 38 ft, Breite 11,9 ft, Tiefgang 6,3 ft Baujahr 1985, Eigenbau Stahl

Route der Weltumsegelung (1993 - 2000):
Route: von Ost nach West Townsville/ Australien - Indonesien - Thailand - Andamanen - Sri Lanka - Yemen - Rotes Meer - Zypern - Mittelmeer - Gibraltar - Madeira - Kanaren - Kap Verden - Barbados - Kleine Antillen - USA - Trinidad - San Blas - Panama - Franz. Polynesien - Tonga - Fiji -Solomons - Neu Kaledonien - Brisbane

Zehn Fragen an den Weltumsegler

1) Warst Du a) mit dem Schiff zufrieden, b) was wäre Dein Traumschiff?
 a) ja, sehr zufrieden

b) eigentlich bin ich glücklich mit meinem Schiff, aber die Adams 40 würde mir gut gefallen 

2)Jährliche Kosten für a) Lebensunterhalt, b) Schiffsunterhalt?
a) ca. 10 000 A $ pro Jahr (ca 5000 Euro)

b) ca. 10 000 A $ pro Jahr (ca 5000 Euro)

3) Welche Ausrüstungsgegenstände haben sich a) gut bewährt, b) welche machten Ärger?
a) alle Radios. z.B. SCA Radio, Maschine Bukh 36 hp, Dingi Carib

b) Selbststeuerung häufig kaputt, Außenborder, habe 4 Stück verbraucht

4) Welche zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände hättest Du Dir gewünscht?
Was ich hatte, hat mir genügt!

5) Welche Versicherungen hattest Du a) für Dich, b) fürs Schiff?
a) keine

b) keine

6) Was waren für Dich a) die besten Plätze, b) die schlechtesten Plätze?
a)
Trinidad, Französisch Polynesien, Orinoco River, San Blas. Aden/Yemen war sehr interessant.

b) Karibik (ausser Trinidad), wegen dem deutlich zur Schau getragenen Hass der einheimischen Bevölkerung gegenüber dem weißen Mann und der daraus resultierenden Agressivität, auch das Mittelmeer würde ich nicht ein zweites Mal besuchen, es war mir zu geschäftig, zu hastig, zu teuer. Ebenso zieht es mich nicht mehr nach Venezuela wegen der hohen Kriminalitätsrate.

7) Wurden Deine Erwartungen erfüllt?
Nicht ganz, denn ich möchte noch viel mehr von der Welt sehen. Ich habe im letzten Jahr Südostasien mehrere Monate als Rucksacktourist bereist, es war etwas anstregend , aber hochinteressant und hat mir sehr gefallen.

8) Was würdest Du beim "nächsten Mal" anders machen?
Nichts, kann ich im Moment nicht sagen

9) schlimmste Erlebnisse?
Ein Überfall und ein Diebstahl in Venezuela. Ich hatte zusammen mit einem Freund dessen Schiff nach Venezuela überführt. Wir legten in einem kleinen Hafen an. Ich hatte zuvor meine Bedenken gegen diesen Platz aus Sicherheitsgründen geäußert, aber mein Freund hatte sich nicht überzeugen lassen.

Als wir am nächsten Morgen aufwachten, war mein Rucksack und damit mein gesamte Habe gestohlen. Der Dieb hatte freundlicherweise meinen Reisepass und die Kreditkarte hinterlassen. Auch der Rucksack meines Freundes samt Inhalt war verschwunden, ebenso ein Fernglas und sogar alte ausgetretene Schlappen. 

Einige Tage später hatte mein Freund Geld von der Bank geholt und wir wurden ein zweites Mal überfallen. Mein Freund konnte sich zur Wehr setzten, wurde aber an Arm und Kopf verletzt. Obwohl die Räuber, nach einigem Kampf meinem Freund die Hose bis in die Knie gerissen hatten, konnten sie das Geld nicht erbeuten, weil es sich in einer Tasche innerhalb der Hose befand, die nur von innen zu öffnen war. So konnten wir zumindest ohne finanzielle Verluste entkommen.

10) Wie geht Dein Leben weiter?

Ich werde jetzt die nächsten 12 Monate von Malaysien über Sabah/ Nord Borneo, Philippinen und Solomons nach Australien zu meiner Freundin, die leider keine Lust mehr auf das Leben an Bord hat, und zu meiner Familie segeln. Weiter plane ich noch weitere 10 Jahre auf meiner Yacht zu reisen und dann muss ich eine Entscheidung treffen, ob ich wieder zum Leben an Land zurückkehre. Aber bis dahin ist noch lange Zeit.

zur Home-Page

 

Page by Bobby Schenk
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com
URL of this Page is: http://www.bobbyschenk.de/who19.html

Impressum und Datenschutzerklärung