Die Circumnavigators - Who is Who im Weltumsegeln(79)


TAURUS

Schiffsname:
TAURUS

Crew:  Barbara (1970), Christoph (1971)

Barbara: Bankangestellte, Christoph: Maschinenbauer

 Nationalität:  Österreich

Schiffstyp und Größe:

Schiffstyp: Feltz Skorpion IIA flash, verlängerte Ausführung, 12m x 3,25m x 1,8m
Baujahr 1980

Route der Weltumsegelung :

04.2010 Start in Lemmer/NL, Madeira, Kanaren, Kap Verden, Brasilien, Uruguay
2011: Argentinien, 20.02.2011 Kap Hoorn, Patagonien, Chile, (Landreise Peru + Bolivien), Robinson Crusoe I., Osterinsel, Pitcairn, Gambier/FP
2012: Französisch Polynesien, Cook Island, Niue, Tonga, Fiji, (Landreise: Australien)
2013: Fiji, Vanuatu, Salomonen
2014: Salomonen, PNG, Cocos Keeling, Chagos, Rodrigues, Mauritius, Reunion, Südafrika
2015: Südafrika (Landreisen), Namibia, St. Helena, Brasilien, Französisch Guyana, Surinam, Tobago

Zehn Fragen an die Weltumsegler

1) Wart Ihr a) mit dem Schiff zufrieden, b) was wäre Euer Traumschiff?

a) Ja, es entspricht voll unseren Vorstellungen. Wir würden uns wieder für einen solchen oder ähnlichen Typ entscheiden. Eine Feltz ist auf jeden Fall qualitativ sehr hochwertig und gut zu segeln.

b) siehe a)

2) Jährliche Kosten für a) Lebensunterhalt, b) Schiffsunterhalt?

a) Die letzten fünf Jahre haben wir im Durchschnitt 15.-18.000,-€/Jahr gebraucht, dies beinhaltet, absolut alles auch die Landreisen.

b) Die Schiffsausgaben (Wartung, Ersatzteile, Liegegebühren, Diesel, …) haben ca. 50% dieses Betrages ausgemacht

3) Welche Ausrüstungsgegenstände haben sich a) gut bewährt, b) welche machten Ärger?

a) Besonders bewährt haben sich: Windpilot Atlantik 4, Windgenerator Ruthland 913, Kenwood SSB + Pactor Modem, Ankerwinch Lofrans Tigres, Passatsegel mit Furlex Rollanlage, Vakuumeinschweißgerät, Bauer Tauchkompressor, …

b) Wenn man vom normalen Verschleiß absieht, eigentlich nichts!

4) Welche zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände hättet Ihr Euch gewünscht?

Ein aktives AIS wäre schön gewesen u. ein besser isolierter Kühlschrank

5) Welche Versicherungen hattet Ihr a) für Euch, b) fürs Schiff?

a) Normale österreichische Krankenversicherung, ab den Salomonen zusätzlich eine Auslandskrankenversicherung von Hanse Merkur

b) Haftpflicht u. Insassenunfall (Panthenius)

6) Was waren für Euch a) die besten Plätze, b) die schlechtesten Plätze?

a) Eigentlich die ganze Reise jedoch ganz besonders:
Südamerika, speziell Patagonien!
Gambier FP, Fiji die Lau Gruppe, Vanuatu, Chagos 
(aber besonders schön waren alle die Orte wo wir nette Menschen getroffen haben)

b) Eigentlich keine 

7) wurden Eure Erwartungen erfüllt?

110%

8) Was würdet Ihr beim "nächsten Mal" anders machen?

Uns noch viel mehr Zeit lassen!

9) Schlimmste Erlebnisse?

Barbaras Unfall in den Salomonen.

10) Wie geht Euer Leben weiter?

Noch sind wir unterwegs, wenn auch schon auf dem Heimweg. Was wir anschließend machen ist noch offen. Jedoch glauben wir nicht, dass es sehr schwierig wird wieder Fuß zu fassen, da wir einmal unser Leben drastisch verändert haben können wir dies sicher wieder.

zur Home-Page

Page by Bobby Schenk
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com

 

Impressum und Datenschutzerklärung