Fahrtensegler-Lieblingsrezepte (31)

Labskaus

 SY SANDDOLLAR

Man braucht nicht lange rätseln, wer wohl dieses typische Hamburger Rezept für die Kochkiste zur Verfügung gestellt hat: Harald und Christel Scwarzlose. Beide sind begeisterte Segler von Jugend auf, sowohl auf der Ostsee, Nordsee, Mittelmeer,Transatlantik und Karibik.

Harald war mehrere Jahrzehnte lang erfolgreicher Chefredakteur der Segelzeitschrift YACHT. Unter anderem hat er mehr als 400 Yachten getestet und zahlreiche Segelbücher geschrieben, zum Beispiel:  Praktische Seemannschaft in Bildern, Opti-Segeln. Er war allseitig beliebt durch seine ruhige stets freundliche Art. Im Segeln macht ihm niemand etwas vor, seine Seemanschaft ist perfekt und kochen kann er auch noch!

Nur eine kleine Anregung hätte ich: nach einem so guten deftigen Essen hätte ich gerne einen zünftigen Korn!
Na dann mal Prost!

Hallo Carla, Hallo Bobby, 
hier kommt, wie versprochen, unser Labskaus-Rezept für die Kochkiste: 
Labskaus ist ein traditionelles Seemannsessen, das aus der Zeit der Windjammer stammt. Wie etliche andere Gerichte jener Zeit wurde es aus der Not heraus kreiert: An Bord wurde gesalzenes Rindfleisch in Fässern mitgeführt, weil es so gepökelt lange haltbar war. Kartoffeln hatte man als Grundnahrungsmittel reichlich an Bord, und auch Zwiebeln konnten sich lange frisch halten lassen. Und das waren dann auch schon die Zutaten, die mit reichlich Pfeffer fein vermischt wurden. Heute nehmen wir statt Pökelfleich Cornetbeef und verfeinern das Ganze mit Gewürzgurke und Brühe. Das Beste an diesem Gericht aber ist, dass es nicht nur hervorragend schmeckt, sondern dass man mit einem Kochtopf auskommt! 

Labskaus auf die einfache Art für zwei Personen: 

Zubereitung: 
Kartoffeln schälen und grob würfeln. Im Topf so weit mit Wasser auffüll.en, bis Kartoffeln eben bedeckt sind. Zwei gestrichene Teelöffel Instant-Gemüsebrühe zugeben, ebenso Majoran und Lorbeer. Nach 10 Minuten Kochen die fein gewürfelte Zwiebel zugeben, kurz darauf die fein gehackten Gewürzgurken. Nochmals kurz aufkochen, dann die Brühe bis auf einen kleinen Rest in eine Tasse abgießen. Die Lorbeerblätter herausnehmen, pfeffern. Cornetbeef zugeben und alles mit einem Kartoffelstampfer grob zerkleinern. Falls kein Stampfer an Bord ist, tut es auch eine Bierflasche. 
Jetzt eventuell etwas Brühe zugießen, um beim Umrühren eine sämige Konsistenz zu erreichen. Abschmecken und nachsalzen sowie pfeffern. 
Beilagen: 
Eier braten und auf das Labskaus geben. Mit Rote Beete und Rollmöpsen umlegen. Anstatt Fisch können es auch Gewürzgurken sein. 

 

Labskaus
Zutaten: 
6 nicht zu kleine Kartoffeln 
1 Dose Cornetbeef 
Instant-Gemüsebrühe 
1 große Zwiebel 
1-2 Gewürzgurken 
2 Lorbeerblätter 
Lgehäufter Teelöffel Majoran 
Pfeffer 
Für die Beilagen: 
2 Eier 
Rote- Beete-Scheiben aus dem Glas 
Vver es mag: 1-2 Rollmöpse aus dem Glas 

 

zur Home-Page

Page by Bobby Schenk,
E-Mail: mail@bobbyschenk.de
URL of this Page is: https://www.bobbyschenk.de/karlkoch/kkoch31.html

Impressum und Datenschutzerklärung