Die Circumnavigators - Who is Who im Weltumsegeln(102)


Plastik Plankton

Schiffsname:
Plastik Plankton

Crew:   Katharina, 1983 Wolfgang, 1976

Beruf: Ärztin, Architekt
 Nationalität:  Österreich

Schiffstyp und Größe:

Beneteau Oceanis 361; Länge: 10,80m, Breite: 3,83m, Tiefgang: 1,56m - Baujahr: 1999

Route der Weltumsegelung:

Mai 2015 -Juli 2019, Route: Frankreich, Korsika, Balearen, Spanien, Gibraltar, Kanaren, Karibik (Martinique, Guadeloupe, St. Barth, St. Martin, BVI), Panama (San Blas),

Panama Kanal,

Französisch Polynesien, Tonga, Fidschi, Vanuatu, Neu Kaledonien, Australien (Sydney, Ostküste, Cape York/Torres Strße, Darwin), Kokos Keeling, Chagos, Seychellen, Mayotte, Mozambique, Südafrika,

Kap der guten Hoffnung

St. Helena, Ascension, Kap Verde, Kanaren, Madeira, Gibraltar, Spanien, Balearen, Sizilien, Italien (Adria)

Zehn Fragen an die Weltumsegler

1) Warst Du a) mit dem Schiff zufrieden, b) was wäre Dein Traumschiff gewesen?

a) ja
b) Eigentlich egal, Hauptsache bald wieder unterwegs sein.


2) Jährliche Kosten für a) Lebensunterhalt, b) Schiffsunterhalt?

a) Lebensunterhalt EUR 12.000,00 (für zwei Personen)
b) Schiffsunterhalt? EUR 7.000,00

3) Welche Ausrüstungsgegenstände haben sich 

a) gut bewährt,

a) Fotovoltaik Anlage, Windfahne, Amateurfunk, Wassermacher (langer Aufenthalt an abgelegenen Orten)

b) welche machten Ärger?

b) Alles was kaputt gehen kann, geht irgend wann kaputt.

4) Welche zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände hättest Du Dir gewünscht?

Tauchausrüstung; Wassermacher eine Nummer größer

5) Welche Versicherungen hattet Ihr a) für Euch, b) fürs Schiff?

a) Hanse Merkur Reisekrankenversicherung;
b) Zürich Haftpflicht; Insassenunfallversicherung von Preuss;

6) Was waren für Euch a) die besten Plätze, b) die schlechtesten Plätze?

a) Französisch Polynesien; Ascension; Brittish Virgin Islands

b)  Porto Bello (Panama); Südafrikanische Ostküste (Durban, East London)

7) wurden Deine Erwartungen erfüllt?

Unsere Erwartungen wurden übertroffen

8) Was würdest Du beim "nächsten Mal" anders machen?

Organisatorisch nichts; Einfach zusätzliche, spannende Orte erkunden

9) Schlimmste Erlebnisse?

Mistral in Südfrankreich; Starkwind bei Ansteuerung Australien (River Bar); Zwei Wochen Aufkreuzen bei teils starkem Wind während der Atlantik Süd-Nord Passage zwischen Äquator und Kap Verde.

10) Wie geht Dein Leben weiter?

Wir sind wieder im Alltag angekommen. Als Freiberufler versuchen wir uns Freiräume zu erhalten. Falls jemand über unsere Reise lesen möchte, hier: https://plastikplankton.jimdo.com/

zur Home-Page

Page by Bobby Schenk
E-Mail: mail@bobbyschenk.de

Impressum und Datenschutzerklärung